Hrvatski Deutsch English Über uns |Familie |Familienunternehmen |Wirtschaftsmediation |gerichtsnahe Mediation |











"Menschen brennen nicht für Kompromisse, sie brennen für Grundsätze und Haltungen“

(Christian Kern, österr.Bundeskanzler, Mai 2016)

"Menschen brennen nicht für Kompromisse, sie brennen für Lösungen“

(Peter Adler, Mediator, Februar 2017)

Photo von Führungskräften, die ihre Verhandlung gerade beenden !      (c) ccvision 2012

Die ADLER MEDIATION OFFICES sind ein Team von erfahrenen Mediatorinnen und Mediatoren.








Mediation = Lösungen finden







Mediation im Rahmen von Zivilprozessen

Ablauf und Organisation der Mediation

In jedem Stadium des Gerichtsverfahrens kann Mediation zum Einsatz kommen. Der Vorschlag dazu kann sowohl vom Gericht als auch von einer Partei kommen. Da Mediatoren keine Entscheidungen treffen, sondern 100%-ig neutral und allparteilich sind, ist es auch denkbar, dass eine Partei der anderen Partei Namen von MediatorInnen vorschlägt. Ein noch neutraleres Bild ergibt sich, wenn die Auswahl des Mediationsteams einem Dritten übertragen wird, z.B. einem Mediationszentrum oder einer Mediationsstelle.

Das Mediationsteam führt zunächst mit jeder Partei ein Einzelgespräch, um einen ersten Überblick über den Streitfall zu bekommen. Vorteilhaft ist es, wenn Unterlagen auch elektronish zur Verfügung gestellt weden können.

Danach macht das Mediationsteam einen Vorschlag, ob eine Mediation Sinn macht und wie diese organisiert werden könnte, personell und terminlich. Dies ist auch davon abhängig, inwieweit es um die Sachlage, also das Beweisverfahren geht, oder um die Rechtslage.

Je nach Sachlage werden dann Termine vereinbart, von 1-2 Stunden bis zu ganztägigen Klausuren. Am Ende der Mediation steht das Ergebnis, wo zwischen den Parteien die weitere Vorgangsweise vereinbart wird:











Die Rolle des Gerichts

Richterinnen und Richter kommen fallweise zur Erkenntnis, dass ein qualifiziertes, von Mediatoren begleitetes Arbeitsgespräch einen großen Beitrag zur Lösung bringen könnte. In diesem Fall werden entweder Mediatorinnen bzw. Mediatoren zur Verhandlung beigezogen, ein Kontakt zw. der hergestellt oder Mediation vor der nächsten Tagsatzung empfohlen.

Die Rolle der Parteien

Die Parteien sind in der Mediation selbst dafür verantwortlich, die eigenen Interessen oder auch Bedürfnisse mit Unterstützung des Mediators bzw. der Mediatorin so zu erklären, dass für die anderen Partei der Standpunkt verständlich wird. Oft gelingt es auch in der Mediation, eine klärung des Sachverhalts herbeizuführen, weil die Expertise der beider Parteien meistens die Möglichkeiten von Expertinnen bzw. Sachverständigen übersteigt. Bei geklärtem Sachverhalt ist es dann leichter möglich, eine zielführende ökonomische Lösung zu finden.











Die Rolle der Mediatoren

Mediatorinnen und Mediatoren sind für die Kommunikation, für die Gesprächsführung verantwortlich; sie treffen KEINE ENTSCHEIDUNGEN ! Es hat sich sich erwiesen, dass Erfahrung und Grundwissen von MediatorInnen in dem Gebiet bzw. der Branche vorteilhaft ist. Das Mediationsteam sucht und vereinbart Termine, sorgt dafür, dass alle offenen Punkte behandelt werden und dass alle wichtigen Gesprächspartner einbezogen werden.

Die Rolle der Rechtsanwälte

Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind weiter als Rechtsberater/innen für die Mandanten tätig. Dies ist von großer Bedeutung bei der richtigen Lösungsfindung und hilft, realistische Vereinbarungen zu treffen. Die Mandanten bringen selbst ihre Interessen vor und führen das Gespräch direkt mit der anderen Partei.






Unsere Kundinnen
und Kunden

Im Laufe der Jahrzehnte unserer Tätigkeit durften wir u.a. folgende Unternehmen im Rahmen unserer diversen Aufträge betreuen:

Iglo Austria GmbH (ehem. Unilever) Th. & G. Mautner Markhof AG Tchibo / Eduscho GmbH.
INTERSPAR Gesellschaft m.b.H. Oesterreichische Nationalbank Haslinger Stahlbau GmbH.
Verein für Konsumenteninformation,, Österreich Swiss Life International Services AG Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Trenkwalder Personaldienste GmbH Inzersdorfer Nahrungsmittel AG DROTT Baumaschinen GmbH.











Land Steiermark, Abtl.13 Umwelt und Raumordnung Gemeinde Tillmitsch Rudolf Leiner Ges.m.b.H.
BILLA AG MERKUR Warenhandel AG Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG (Erste Bank Oesterreich)
juristische Finanzdienstleistung - gewerbliche Prozeßfinanzierung OMV Aktiengesellschaft SCHWARZATAL | Gemeinnützige Wohnungs- & Siedlungsanlagen GmbH
Donau Versicherung AG Wiener Städtische Versicherung AG / Vienna Insurance Group Eskimo / Unilever Austria GmbH.











Österr. Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend Österreichisches Patentamt AIT Austrian Institute of Technology GmbH
DEICHMANN-Schuhvertriebsges. m. b. H. Einkaufszentrum Meiselmarkt, 1150 Wien Erste gemeinnützige Wohnungsgesellschaft EGW Heimstätte
Storchenstation Steiermark Gemeinde Wien, Marktamt MA59 kika Möbelhandels Ges.m.b.H.
Ottakringer Brauerei Babak Gebäudetechnik GmbH






Mediation in Familienunternehmen

Wofür stehen wir?

Family Business Mediation ist auf Familien- und Geschäfts­beziehungen von Familien­mitgliedern ausgerichtet, die Familien­unternehmen betreiben. Wir wissen, dass kleine Familien­unternehmen eine gute Zusammen­arbeit von mehreren Familien­mitgliedern erfordert, das bedeutet potenzielle Meinungs­verschiedenheiten, Mangel an Verständnis und Konflikte.

­

Wir denken auch, dass für Familien­unternehmen die Erhaltung der familiären Harmonie von besonderer Bedeutung ist. Wir glauben also, dass wir durch unser umfassendes Engagement dies unseren Kunden in ihrem Unternehmen bewusst machen können und unterstützen Bemühungen, die Konflikte zu lösen, denen sie in ihrem Familienbetrieb begegnen, und die familiäre Harmonie zu finden und zu bewahren. Unser Ziel ist es zu erleben, dass unsere Klienten ein erfolgreiches Leben & erfolgreiche Familienunternehmen mit unserer Unterstützung führen.









Wie arbeiten wir?

Family Business Mediation setzt das Mediationsverfahren so ein, dass es die Familienmitglieder um einen Tisch setzt und friedliche, ruhige und qualitative Gespräche initiiert. Für einige Familien ist dies die erste Möglichkeit, ruhig miteinander zu sprechen, mit Hilfe eines Mediators oder einer Mediatorin, der bzw. die das Gespräch fachmännisch moderieren.









Was machen wir?

Family Business Mediation führt Kunden durch Mediationsverfahren,wo mit Unterstützung durch einen Mediator bzw. eine Mediatorin die Familienmitglieder eine Lösung ihrer Meinungsverschiedenheiten suchen, Mangel an Verständnis beseitigen und Konflikte bearbeiten. Ziel ist es, Beschlüsse für ein gutes Zusammenleben aller Familienmitglieder zu erreichen.






Arbeitsplatzkonflikte

Wofür stehen wir?

Arbeitsplatz-Mediation ist ein vertraulicher, informeller und freiwilliger Prozess, wo ein unparteiischer Vermittler die Kommunikation zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erleichtert bei der Entwicklung von für beide Seiten akzeptable Vereinbarungen, welche die zukünftige Zusammenarbeit verbessern.

­

Mediation kann mit und ohne Betriebsrat / Gewerkschaft funktionieren und auf allen Ebenen der Organisation wirksam werden.

Mediation am Arbeitsplatz ist in der Regel sehr verschieden von der Mediation im Rahmen eines Rechtsstreits. Das primäre Ziel der Mediation am Arbeitsplatz ist es, dass die Parteien besser zusammenarbeiten können. Traditionelle Areitsweisen, wo der Mediator bzw. die Mediatorin die Parteien trennt und zwischen den Parteien pendelt ("Shuttle-Mediation"), wird oft nicht ausreichen, damit erreicht wird, dass die Parteien zujünftig besser zusammenarbeiten.









Wie arbeiten wir?

Ein Mediator bzw. eine Mediatorin berät sich im Vorfeld mit einem organi­sa­torischen Vertreter zur Klärung der Erwartungen in Bezug auf Vertraulichkeit und Berichterstattung und erfährt etwas über die Geschichte des Konflikts. Als nächstes gibt es Gespräche mit jeder Person, um individuell die Probleme von jeder persönlichen Perspektive zu verstehen. In diesen einzelnen Sitzungen wird der Mediator auch Zeit für Konflikt­coaching finden und die Parteien bei der Anpassung der Kommunikations­stile unterstützen sowie bei der Analyse von Konflikten, sowie zuzuhören und gehört zu werden. Dann wird der Mediator die Parteien zusammenzubringen für eine persönliche Sitzung. Die Mediations­sitzungen sind so strukturiert, um eine konstruktive Kommunikation und Klärung der wichtigsten Fragen zu fördern und zu helfen, Vereinbarungen zu finden, die für alle Seiten akzeptabel sind.









Wann ist Mediation wirksam ?

Praktisch jeder Konflikt am Arbeitsplatz profitiert von Mediation, wenn die Parteien bereit sind, direkt miteinander darüber zu sprechen, und wenn das Unternehmen die Mittel für die Mediation bereitstellt.

Ein Arbeitsplatz, wo Mediation die bevorzugte oder übliche Streitbeilegungsmethode ist, wird wahrscheinlich zu einem Arbeitsplatz, wo Kolleginnen und Mitarbeiter weniger Unterstützung brauchen bei Streitigkeiten und von selbst beginnen zusammenzuarbeiten.

Allerdings gibt es bestimmte Arten von Arbeitsplatz-Konflikten, in denen jedes Unternehmen gut beraten wäre, Mediation anzubieten:






Familienmediation

Wofür stehen wir?

Die Familienmediation konzentriert sich auf die Beziehungen innerhalb einer Familie. Die Mitglieder eines Mediationsteams wissen aus ihrer Erfahrung, dass jede große Veränderung innerhalb einer Familie (z. B. Scheidung, Verteilung von Eigentum, Tod, Verteilung der Erbschaft ...) Angst, Ungewissheit und Stress verursacht. Aber es muss nicht so sein. Wir denken, dass jeder Anspruch auf ein glückliches und erfülltes Leben hat.

Wir glauben also, dass wir durch unser umfassendes Vermittlungs-Wissen unseren Kunden bewusst machen und Sie in ihren Bemühungen unterstützen können, die erwähnten Situationen mit positiver Einstellung zu vrarbeiten. Für uns ist es dann ein Erfolg, wenn unsere Klienten mit bedeutenden Lebenänderungen mit unserer Unterstützung fertig werden und weiterhin ein erfolgreiches und glückliches Leben führen.









Wie arbeiten wir?

Familienmediation setzt das Mediationsverfahren so ein, dass es die Familienmitglieder um einen Tisch setzt und friedliche, ruhige und qualitative Gespräche initiiert. Für einige Familien ist dies die erste Möglichkeit, ruhig miteinander zu sprechen, mit Hilfe eines Mediators oder einer Mediatorin, der bzw. die das Gespräch fachmännisch moderieren.









Was machen wir?

Familienmediation führt Kunden durch Mediationsverfahren,wo mit Unterstützung durch einen Mediator bzw. eine Mediatorin die Familienmitglieder eine Lösung ihrer Meinungsverschiedenheiten suchen, Mangel an Verständnis beseitigen und Konflikte bearbeiten. Ziel ist es, Beschlüsse für ein gutes Zusammenleben aller Familienmitglieder zu erreichen.






Internationale Kindschaftsverfahren

Wofür stehen wir?

Mediation bezüglich Rückführung entführter Kinder, zu grenzüberschreitenden Umgangs- und Sorgerechtskonflikten und zur grenzüberschreitenden Unterbringung von Kindern

Mit der steigenden Anzahl von Ehen und Lebensgemeinschaften zwischen Menschen unterschiedlicher Nationalität haben auch die Streitigkeiten um die elterliche Sorge für Kinder aus solchen Beziehungen zugenommen. Dabei ist die Neigung von Elternteilen, nach der Trennung von dem anderen den Staat des gemeinsamen Wohnsitzes mit den gemeinsamen Kindern ohne entsprechende Sorgerechtsregelung eigenmächtig zu verlassen, deutlich gewachsen.









Wie arbeiten wir?

Gerade in Familienstreitfällen kommt in Betracht, dass die Eltern im Wege einer Familienmediation versuchen, mit professioneller Unterstützung selbst eine Lösung ihres Konflikts zu finden.

Eine binationale Co-Mediation, die von zwei Mediatoren gemeinsam durchgeführt wird, bietet sich insbesondere dort an, wo auf diese Weise die Neutralität oder das Verständnis für die Anliegen beider Eltern besser gewährleistet werden können.









Was machen wir?

Darüber hinaus arbeiten wir mit spezialisierten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten in vielen Ländern zusammen, um auch die rechtlichen Rahmenbedingungen abzusichern.

Dies alles geschieht unter der Koordination des undesministeriums für Justiz, das sich wiederum direkt mit dem zuständigen Gericht koordiniert, damit durch die Mediation keine Verfahrensverzögerung eintritt und die Ergebnisse ggf. vom Gericht unmittelbar in seine Entscheidung aufgenommen werden können.






Kontaktformular



*Wieviel ist 24 + 37?
(Schutz gegen Spam-Anfragen)

*Mein Anliegen: 

Anrede:  keine Frau Herr
Titel: 
*Vorname: 
*Name: 
*E-Mail: 
Adresse: 
PLZ: 
Ort: 
Telefon: 
Bitte mit * gekennzeichnete Felder auf jeden Fall eingeben, damit ich Sie kontaktieren kann."






Danke für Ihre Nachricht.
 

Sehr geehrter ,

Ihr Anliegen *) ist uns wichtig.

Wir werden es so rasch wie möglich bearbeiten und uns bei Ihnen melden.

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Adler






__________________________________________________
*) Ihr Anliegen:
""






Team

Das Team ist wichtig:

Photo von Dr. Peter Adler

Dr. Peter Adler

Graz, Wien, Zagreb

Mediator
Unternehmens-
berater
eingetragener Mediator beim österreichischen Bundesministerium für Justiz

zur Eintragung in der Liste des Justizministeriums zur Eintragung in der
Liste des Justizministeriums








Studien Rechtswissenschaften / Politologie / Publizistik und Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftstreuhänderausbildung
Führungstätigkeit in nationalen und internationalen Unternehmen, Universitätsassistent und Lektor an verschiedenen österreichischen Universitäten









Kontakt

Sie erreichen uns:

Wien:

Billrothstraße 86 / Tür 2
1190 Wien
Österreich
Tel.: +43-1-486 26 71
Fax: +43-1-486 26 73
wien@astpartner.eu









Graz:

Mohsgasse 10 / 2.Stock / Tür 4
8020 Graz
Österreich
Tel.: +43-316-712 433
Fax: +43-1-486 26 73
graz@astpartner.eu









Zagreb:

Ilica 253 / 6.Stock / Tür 7
10000 Zagreb
Kroatien
Tel.: +385-91-9104 679
Fax: +43-1-486 26 73
zagreb@astpartner.eu





Home | Team | Familie | Family Business | Veranstaltungen | KundInnen | Kontakt